Der Berlin-Standard: Moderne Radverkehrspolitik made in Germany - ein Bildband über Deutschlands erstes Mobilitätsgesetz

Für Bürgermeister und Politikerinnen, für Rad-Engagierte und Interessierte.

Der Berlin-Standard ist das Handbuch für Bürgermeister und Politikerinnen, für Rad-Engagierte und Mobilitätsinteressierte. Auf 140 Seiten beschreibt der Bildband knackig und ansprechend mit Illustrationen und Bildern moderne Radverkehrspolitik Made in Germany . Der Berlin-Standard erklärt die 25 Maßnahmen von Deutschlands erstem Radverkehrsgesetz, dem Berliner Mobilitätsgesetz vom Juli 2018.

Lesen Sie dieses Buch, wenn Sie Ihre Stadt noch lebenswerter machen wollen: Sie lernen das "Warum" der Maßnahmen, die wichtigsten Standards, Vorgaben und Fakten gemäß des Radgesetzes und erhalten die Daumenregeln für eine pragmatische Umsetzung mit gesundem Menschenverstand. Der Berlin-Standard bringt Ihnen mit Fotos, Illustrationen, knackigen und verständlichen Texten näher, wie unsere Städte 200 Jahre nach Erfindung des Fahrrads wieder zum Radfahren einladen: Wir wollen Menschen aus dem Auto aufs Rad locken und damit den Klimaschutz und die Verkehrswende möglich machen.

Im Thiemo Graf Verlag erschien im März 2019 sein Buch "Der Berlin-Standard" mit spannenden Einblicken in den Volksentscheid Fahrrad. Knackig und informativ stellt Heinrich Strößenreuther dar, was gute Radverkehrsinfrastruktur und -politik ausmacht, die Menschen aufs Fahrrad bringt. Ohne ihn und das Team hätte es keinen Berlin-Standard, kein Rad- und Mobilitätsgesetz und keine deutschlandweite Radentscheids-Bewegung gegeben. Für den erfolgreichen Volksentscheid Fahrrad hatte der erfahrene Campaigner seinen Job an den Nagel gehängt und sorgte mit 500 Tagen ehrenamtlicher Arbeit für einen Boost der deutschen Radverkehrspolitik.
 
"Fast möchte man den Landesverkehrsministern vor den Beratungen Strößenreuthers Buch als Pflichtlektüre in die Hand drücken: Der Bildband zeigt, wie im 21. Jahrhundert schnelle, schicke und sichere Radverkehrsführung aussehen kann und wie man sie zügig auf die Straße bringt." 28.04.2019,  Andrea Reidl, Deutschlands bekannteste Fahrrad-Bloggerin, u.a. für die ZEIT und RiffReporter
 
"Alles so bestechend logisch, dass man es wirklich jeder Verkehrsverwaltung als Pflichtlektüre verordnen möchte", 14.03.2019, Tagesspiegel
 
"Manchmal als Munitionskiste, manchmal als Werkzeugkasten, mit Plänen und Fotos illustriert, zeigt der farbige Band Möglichkeiten, das Radfahren zu fördern und sicherer zu machen .. Längst ist der Berlin-Standard, der zumindest auf dem Papier existiert, ein Berliner Exportschlager geworden und befeuert auch anderswo Forderungen, mehr für Radfahrer zu tun", 26.02.2019, Berliner Zeitung
 
"Erfrischend und Mut machend zeigt Strößenreuther, dass die vielbeschworene »Verkehrswende« längst mit Augenmaß und handwerklichem Können umgesetzt werden kann. Ein Bildband mit 140 Seiten, der als Handbuch in jedes Rathaus, Fraktions- oder Aktivistenzimmer gehört“, 21.03.2019, Branchenmagazin VeloBiz  

Deutschlands erstes Fahrradgesetz gibt es seit Juli 2018 in Berlin. Dieser Berlin-Standard lockt mit attraktiven Radwegen viele Menschen aufs Rad: egal ob sie jung oder alt sind, sportlich oder gemütlich radeln. Mit einer solchen Politik werden Städte attraktiver, Fahrverbote unwahrscheinlicher und Klimaziele erreichbarer.

Möglich gemacht hat dieses Rad- und Mobilitätsgesetz die Berliner Bürgerinitiative Volksentscheid Fahrrad (Radentscheid), den der Autor 2015 angeschoben hat. Der Radentscheid machte das Fahrrad zum positiv besetzten Top-Wahlkampf-Thema. Berlin hat bewiesen, dass Politiker mit guter Radverkehrspolitik in Deutschland Wahlen gewinnen können, denn die Bürgerinnen und Bürger unterstützen diesen Kurs.

Aber was genau wollen diese Wähler? Die Paragraphen des Berliner Mobilitätsgesetzes legen das Fundament für den raschen Umbau zur Fahrrad-Stadt. Sie lehnen sich an die erfolgreiche Praxis aus den Niederlanden und Kopenhagen an.

Nutzen Sie dieses Buch, wenn Sie Ihre Stadt noch lebenswerter machen wollen. Ob für Radschnellwege, kindersichere Radwege oder die Vision für null Verkehrstote - Sie lernen das "Warum" der Maßnahmen, die wichtigsten Standards, Vorgaben und Fakten gemäß des Radgesetzes und erhalten die Daumenregeln für eine pragmatische Umsetzung mit gesundem Menschenverstand.

In einem Dutzend Nachfolger-Städte treiben kommunale Radentscheide inzwischen die Verkehrswende von unten voran. Landes- und Bundesradverkehrsgesetze werden diskutiert: Der Berlin-Standard bringt Ihnen mit Fotos, Illustrationen, knackigen und verständlichen Texten näher, wie unsere Städte 200 Jahre nach Erfindung des Fahrrads wieder zum Radfahren einladen.

Der Berlin-Standard für Bürgermeister und Politikerinnen, Engagierte und Interessierte ist seit dem 13. März 2019 im Buchhandel oder online erhältlich:

Der Berlin-Standard
Moderne Radverkehrspolitik Made in Germany - Ein Bildband über Deutschlands erstes MobilitätsgesetzAutor: Heinrich Strößenreuther
Verlag: Thiemo Graf Verlag, ISBN: 978-3-940217-25-7
1. Auflage, 2019, 140 Seiten (farbig, bebildert), Hardcover, Preis: 39,90 €

Amazon, Online bestellen und beim lokalen Buchhändler abholen oder direkt beim Verlag

Für Rezensionen und Presseberichte finden sich auf den Seiten des Fahrrad-Verlages Bilder zum Download.

zurück zur vorherigen Seite